Aktionswoche "Leerstand beleben"

Informationen zum weiteren Verlauf, Aktionen und Veranstaltungen auf der Webseite von „DU it yourself“.

Wir auf sozialen Netzwerken:
Facebook | Twitter

Offenes Treffen am 18. Dezember [Ort geändert]

Was?: Offenes Treffen der Kampagne „DU it yourself“ für Interessierte
Wann?: 18. Dezember, 18 Uhr
Wo?: RSB-Büro, Eigenstr. 52, Duisburg-Hochfeld (47053)

PM: Erfolgreiche Demo am Samstag

Am vergangenen Samstag, den 10.12, fand eine Demonstration unter dem Motto „Jetzt erst recht! Sozio-kulturelle Freiräume erkämpfen!“ mit über 200 Teilnehmern statt. Die Demonstrationsroute führte durch die Duisburger Innenstadt und Duisburg-Neudorf.
Ziel der Demonstration sollte es sein auf die verhinderte Besetzung der leerstehenden Hauptschule an der Werthstraße in Duisburg-Laar, am 3.12, sowie auf den Mangel an sozialen und kulturellen Freiräumen in Duisburg aufmerksam zu machen.
Am Dellplatz wurde in einer Zwischenkundgebung über die Ereignisse der letzten Tage informiert.

Eine Sprecherin der Kampagne „DU it yourself!“, welche die Demonstration organisiert hatte, erklärt: „Wir haben die Demonstration erst am Mittwoch angemeldet. Damit haben wir gezeigt, dass wir innerhalb kürzester Zeit viele Menschen mobilisieren können. Das zeigt uns: Es gibt in Duisburg einen großen Bedarf an unabhängigen sozio-kulturellen Räumen. Und es gibt genügend städtischen Leerstand der dementsprechend genutzt werden könnte.“.

Noch während der Räumung der Hauptschule in Duisburg-Laar hatte es ein Gesprächsangbot von Immobilien-Managment Duisburg – Geschäftsführer Uwe Rohde, gegeben. Auf eine E-Mail-Anfrage, die am vergangenen Dienstag an Uwe Rohde geschickt wurde, gab es bis heute allerdings keinerlei Reaktion.
Dazu erklärt die Sprecherin der Kampagne: „In Sachen unabhängiger Sozio-Kultur-Arbeit von unten stellt die Stadt seit Jahren auf Durchzug und scheint nur darum bemüht, die Sache auszusitzen, in der Hoffnung das Problem löse sich mit der Zeit von selbst. Wir meinen: Mit dem Aussitzen muss es nun endlich ein Ende haben! Wir lassen uns nicht mehr wegverhandeln und vertrösten. Wenn die Stadt auf Stur stellt, werden wir uns die Räume nehmen, die wir brauchen!“

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ausdrücklich bei allen bedanken die zur Demonstration gekommen sind!

Pressespiegel

Hier nun ein erster, unsortierter und ohne Anspruch auf Vollständigkeit, Pressespiegel zur Besetzung am Samstag und der Aktionswoche:

Demonstration am 10.12: „Jetzt erst recht! – Sozio-Kulturelle Freiräume erkämpfen!“

Für Samstag 18 Uhr haben wir eine Demonstration unter dem Motto „Jetzt erst recht! Sozio-kulturelle Freiräume erkämpfen!“ angemeldet. Mit der Demonstration wollen wir gegen die verhinderte Eröffnung der leerstehenden Hauptschule in Duisburg-Laar als Stadtteil- und Kulturzentrum protestieren und der Forderung nach einem unabhängigen und unkommerziellen sozio-kulturellen Zentrum erneut Nachdruck verleihen.

Wir freuen uns auf eine offene und bunte Demo: Ob Alt, ob Jung, jeder ist willkommen, der unsere Ziele teilt.

10. Dezember 2011 // 18 Uhr // Duisburg HBF Vorplatz

E-Mail an Uwe Rohde (IMD)

Folgende E-Mail haben wir Heute an Uwe Rohde, den Geschäftsführer der IMD, in Bezug auf sein Gesprächsangbot (welches ebenfalls in einem uns zugespielten Videomitschnitt dokumentiert ist) vom Samstag verschickt:

Sehr geehrter Herr Rhode,

wir möchten hiermit auf Ihr freundliches Angebot vom letzten Samstag Abend in Duisburg-Laar zurückkommen, mit uns zusammen ein passendes Objekt für ein soziokulturelles Zentrum zu suchen. Sie sind nach vielen Jahren der erste Vertreter der Stadt Duisburg, der uns konkrete Hilfe zugesichtert hat und dafür sind wir Ihnen schon einmal sehr dankbar.

Bitte nennen Sie uns mehrere Termine, an denen Vertreter unserer Gruppe sich mit Ihnen treffen können. Wir würden dann möglichst zeitnah ein Treffen forcieren.

Falls Sie bereits einige Objekte im Auge haben, können Sie uns diese auch gern per E-Mail vorschlagen. Damit könnten wir eine Vorauswahl treffen und müssten ihre Zeit nicht so lang strapazieren.

Da wir uns unserem Umfeld und den Unterstützern unserer Sache verpflichtet fühlen, werden wir diese (selbstverständlich) über den Verlauf der Gespräche informieren.

Mit freundlichen Grüßen!

DU it yourself

Aktionswoche geht weiter! Jetzt erst recht! / Offene Diskussion am Montag!

Auch wenn wir aus der, jetzt wieder leerstehenden, Hauptschule in Duisburg-Laar mittels einem massiven Polizeiaufgebot vertrieben wurden geht unsere Aktionswoche weiter!
Wir sagen: Jetzt erst recht!

Wir werden die eine oder andere Veranstaltung an einem anderen Ort durchführen und es wird vielleicht die eine oder andere Aktion geben. Haltet euch also auf dem laufenden, besucht regelmäßig die Webseite der Aktionswoche und beachtet den Twitterticker.

Der für Montag angesetzte Offene Diskussionsabend „Leerstand beleben“ (Duisburger Initiativen, Vereine und Einzelpersonen berichten über ihre sozialen, kulturellen und politischen Aktivitäten in der Stadt laden zur Diskussion ein) findet um 19 Uhr im Cafe Zentral, Steinsche Gasse 48, 47051 Duisburg statt.

Kommt vorbei, damit wir gemeinsam überlegen können wie es weiter geht!

Pressekonferenz bzgl. Besetzung der Hauptschule in Duisburg-Laar

UnterstützerInnen der Aktionswoche sind ebenfalls herzlichst eingeladen. Zeigt eure Unterstützung!

Sehr geehrte Damen und Herren,

gestern haben Sie eine Einladung zu einer Pressekonferenz der Aktionswoche „Leerstand beleben“, in deren Rahmen die ehemalige Hauptschule an der Werthstraße in Duisburg besetzt wurde, erhalten.
Da die Aktivistinnen und Aktivisten aufgrund des Drucks durch die Stadt und der massiven Bedrohung durch eine Polizeihundertschaft das Gebäude am Abend vorzeitig verlassen mussten, ändert sich die Zeit und der Ort, sowie der Inhalt der Pressekonferenz wie folgt:

  • am Sonntag, 4.12, um 15 Uhr
  • Im Djäzz, Börsenstr. 11, 47051 Duisburg
  • Diashow: Dokumentation der Besetzung
  • Videomitschnitt: Verhandlung der Aktivistinnen und Aktivisten mit der Polizei und dem Stadtvertreter.
  • Stellungnahme zur Aktionswoche und dem destruktiven Verhalten von Stadt und Polizei.

 

Aktueller Stand 21 Uhr / Polizeihundertschaft vor Ort!

Mittlerweile ist die ehemalige Hauptschule an der Werthstr. in Duisburg-Laar von einer Polizeihundertschaft umstellt. Die Hundertschaft wurde vom Polizeipräsidium Duisburg angefordert und möchte gerne nach Hause. Wir nicht!

Es gab ein Gespräch mit einem Stadtvertreter, welcher allerdings auf das Räumen des Gebäudes besteht. Zurzeit stellt dieser sich noch einem Gespräch mit dem Plenum. UnterstützerInnen stehen vor der Toreinfahrt und am Markt.

Aktueller Stand 17 Uhr

Mittlerweile ist die Polizei vor und auf dem Gelände und es gibt erste Gespräche mit VertreterInnen der Stadt Duisburg. Ihr kommt aber ganz bequem rein und raus! Kommt also unbedingt JETZT schon vorbei!

UPDATE 17:10 Uhr:  Wir machen weiter im Programm. Sachen dürfen reingetragen werden. Polizei möchte sich das Gebäude aber anschauen, aber wir machen ja nix kaputt. So Sauber sah es in der Schule seit 3 Jahren sicher nicht mehr aus 😉

UPDATE 17:55 Uhr: Die Polizei sucht noch die Zuständigen bei der Stadt. Die Partyvorbereitungen laufen ungestört! Die Party finde auf jeden fall statt. Also ab nach Laar!